19.09.2017

Jägerschaft zahlt keine Entschädigung bei Wolfsrissen mehr

Bisher zahlte im Falle eines gerissenen Nutztieres durch einen Wolf die Jägerschaft auf freiwilliger Basis eine Entschädigung an die Landwirte. Damit soll jetzt Schluss sein, die Jäger fordern die Beteiligung der öffentlichen...weiterlesen


13.09.2017

Weizer Schafbauern eröffnen Schaukäserei

Am neuen Standort in Obergreith/weiz wird die neue Schaukäserei mit Schafmilch-Erlebniswelt am 23. September 2017 offiziell eröffnet.weiterlesen


06.09.2017

Spurenelemente bei Schaf und Ziege

Die richtige Versorgung mit Spurenelementen für Schafe und Ziegen beginnt nicht erst im Futtertrog, sondern bereits im Boden. Um Mangel oder Überschuss zu vermeiden, sollten Sie einige Grundlagen über diese wichtigen Elemente...weiterlesen


01.09.2017

Harnsteinerkrankung beim Schafbock

Die Harnsteinerkrankung (Urolithiasis) bei Böcken und Widdern ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die kaum zu behandeln ist und meist tödlich endet. Deshalb gilt: VORBEUGEN!weiterlesen


28.08.2017

Wie viel Kraftfutter ist für Lämmer sinnvoll?

Wie viel Kraftfutter in der Lämmermast wirtschaftlich sinnvoll ist, liegt nicht alleine am Preis. Auch die Qualität und die Kosten des Grundfutters und die Milchleistung der Mütter spielen eine wichtige Rolle.weiterlesen


25.08.2017

Das ist neu an der Tierhaltungsverordnung

Die 1. Tierhaltungsverordnung wurde novelliert. Größere Ställe für Ziegen, Schmerzmittel für Lämmer und die Enthornung der Kitze sind die wichtigsten Änderungen.weiterlesen


20.07.2017

Trotz Förderung: Kein Bedarf an Herdenschutzhunden

In Sachsen-Anhalt werden nicht nur zusätzliche Zäune für den Herdenschutz finanziell gefördert, sondern auch die Anschaffung von Herdenschutzhunden. Bisher ist allerdings noch kein Antrag eingereicht worden.weiterlesen


12.07.2017

Minimiert der Wolf den Rotwildbestand?

Heeresökologen auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig fordern, dass weniger Rotwild geschossen wird, da das ansässige Wolfsrudel den Bestand ohnehin minimiere. Die Bezirksbehörde hält an der Abschussquote fest.weiterlesen


08.07.2017

1. Alpenländische Lammwurstprämierung

Prämierungen für bäuerliche Erzeugnisse erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Zum ersten Mal lud die LK Tirol zu einer Produktprämierung speziell für Lammwürste auf – das Interesse und die Vielfalt waren groß.weiterlesen


07.07.2017

Musterbetriebe für tierfreundliches Bauen ausgezeichnet

Das Land Steiermark hat zum achten Mal Auszeichnungen für besonders tierfreundliches Bauen vergeben. Unter den vier Siegern finden sind zwei Schaf- und Ziegenbetriebe.weiterlesen


29.06.2017

Innovationspreis für Ziegenkäse aus Niederösterreich

Bei der Käseprämierung Kasermandl 2017 wurden zahlreiche Schaf- und Ziegenkäse ausgezeichnet. Mit ihrer Ziegen-Chiliroulade stach Familie Bertl auch alle Kuhmilch-Produkte aus und holte sich den Innovationspreis.weiterlesen


25.06.2017

Wenn Hitze gefährlich wird

Die Auswirkungen hoher Temperaturen auf Nutztiere werden in unseren Breiten häufig unterschätzt. Schon ab 25 Grad Lufttemperatur können Schafe und Ziegen in Hitzestress geraten und die Leistungen gehen zurück.weiterlesen


24.06.2017

Wie die Fütterung die Milchinhaltsstoffe beeinflusst

Die Milchinhaltsstoffe Fett, Eiweiß und Harnstoff geben Aufschluss darüber, ob Milchschafe und Milchziegen ausreichend versorgt sind. Die richtige Interpretation dieser Werte gehört zum Einmaleins jedes Milcherzeugers.weiterlesen


23.06.2017

Eiweißfutter aus dem Eigenbau

Hohe tierische Leistungen erfordern eine ausreichende Eiweißversorgung. Lesen Sie hier, welche Eiweißpflanzen, die Sie selbst anbauen können, sich für eine optimale Kraftfuttermischung für Schafe und Ziegen eignen.weiterlesen


20.06.2017

Ausbildungswege für Schäfer

Es gibt verschiedene Arten, sein Wissen als Schaf- und Ziegenhalter zu erweitern, von einzelnen Spezialkursen bis hin zur kompletten Berufsausbildung. Österreich, Deutschland und die Schweiz bieten verschiedene Ausbildungswege...weiterlesen


16.05.2017

Wolfsangriff in Tirol: Bauernbund fordert wolfsfreie Gebiete

Inzwischen steht fest dass die getöteten und verletzten Schafe im Tiroler Stubaital auf das Konto eines italienischen Wolfes gehen. Der Bauernbund fordert nun eine umfassende Lösung für den Umgang mit dem Wolf in den Alpen.weiterlesen


27.04.2017

Verdacht auf Wolfsangriff in Tirol

Sechs tote und ein verletztes Schaf sind die Bilanz einer möglichen Wolfsattacke im Stubaital. Ob es wirklich ein Wolf war, wird die genetische Analyse zeigen.weiterlesen


23.04.2017

Britische Schafhalter konsultieren Tierärzte nur selten

Eine Studie hat gezeigt, dass Großbritanniens Schafhalter nur selten den Tierarzt beiziehen und nur dann wenn gravierende Probleme auftauchen. Die Tierärzteschaft will durch gezielte Maßnahmen das Verhältnis zu den Bauern...weiterlesen


22.04.2017

Weidetetanie bei Schafen und Ziegen

Weidefutter enthält oft zu wenig Magnesium – Leistungsrückgang und Muskelkrämpfe bis hin zum Festliegen können die Folge sein. Mit der richtigen Futterergänzung können Sie der Weidetetanie vorbeugen.weiterlesen


21.04.2017

Gute Weide will geplant sein

Die Weide ist die natürlichste Nahrungsquelle für Schafe und Ziegen. Trotzdem ist es zu wenig, die Herde „einfach raus“ zu lassen. Hier erfahren Sie die wichtigsten Fakten zu Weidesystemen und dem richtigen Weidemanagement.weiterlesen


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s