30.11.2020 01:00 Alter: 323 days
Kategorie: Aktuelles Heft, Startseite

Ziegenstall auf zwei Etagen

Im Zentrum des Schweizer Dorfes Bäretswil haben Noldi Pfenninger und Andrea Zemp eine Zimmerei-Halle in einen zweigeschossigen Laufstall für Ziegen umgebaut. Wir bekamen Einblick in dieses selbst geschaffene Kletterstallparadies.

Foto: Zufferey

Mitten in der Kernzone des Dorfes betrieb Noldi Pfenninger eine Zimmerei. Zusammen mit seiner langjährigen Lebenspartnerin Andrea Zemp, der derzeitigen Vize-Präsidentin des Schweizerischen Ziegenzuchtverbandes (SZZV), hegte er den Wunsch, in die Direktvermarktung einzusteigen. Kurzerhand wurde der Zimmereibetrieb auf ein Minimum heruntergefahren, der Landwirtschaftsbetrieb mit Ziegen dagegen hochgefahren. An das Wohnhaus wurde eine kleine Käserei angebaut. In der werden, nebst Frisch- und Halbhartkäse, noch viele weitere Ziegen-Milchprodukte wie etwa Joghurt, Quark oder Feta hergestellt. Der Platz im Bauernhaus, wo der Landwirt schon als Junge Ziegen untergebracht hatte, wurde zu knapp. Heute dient der ehemalige Anbindestall als «Zickenstube» und bietet Platz für Mastkitze in großzügigen Boxen. Weitere Infos und tolle Fotos dieses Stalls gibt es in der Rubrik "Stallbau" unserer aktuellen Ausgabe! Hier gratis Probeheft bestellen.