21.10.2020 13:00 Alter: 362 days
Kategorie: Aktuelles Heft, Startseite

Von null auf 100 in einem Jahr

Gerald hat Mediendesign studiert und Kathi hat ein Modekolleg in Wien absolviert. Jetzt melken sie 130 Schafe und machen zehn Sorten Käse im Vollerwerb. Wir haben die beiden im Mostviertel besucht!

Foto: Netzwerk Kulinarik/www.pov.at

„In der Pension möchte ich eine Handvoll Schafe haben“, sagte Kathi, und Gerald meinte darauf: „Warum sollen wir so lange warten?“ – Also gaben sie ihre Berufe in der Modebranche beziehungsweise als Mediendesigner auf und schrieben sich für das Agrarwissenschaftsstudium an der BOKU ein. Kathi machte ein Praktikum in einer Käserei in Island und Gerald lernte das Käsen auf einem Ziegenbetrieb in Deutschland. Gegen Ende des Studiums suchten sie einen Hof, um ihren Traum zu verwirklichen. „Entweder sind die Höfe sehr teuer oder die Bodenqualität lässt zu wünschen übrig und der Bestand ist in einem schlechten Zustand“, erzählt Gerald. Da fragten Kathis Eltern die beiden, ob sie nicht am heimatlichen Hof die Flächen übernehmen, und ihren Schafstall bauen wollten. „Wir haben uns dann innerhalb einer Woche dafür entschieden“, lacht Kathi. Wie die beiden innerhalb kurzer Zeit ihren Betrieb aufbauten und wie sie ihre tollen Schafmilch-Produkte vermarkten, lesen sie in der druckfrischen November-Ausgabe von Schafe & Ziegen aktuell! Hier gratis Probeheft bestellen