29.09.2020 14:20 Alter: 64 days
Kategorie: Startseite

Frankreich: Tausende Schafe eingeschneit

Der frühe Wintereinbruch hat nicht nur in Österreich für eine weiße Überraschung auf manchen Almen gesorgt: auf einem Bergpass in der Nähe von Grenoble warten rund 5.000 Schafe auf ihre Rettung aus dem Schnee.

Foto: Mirza Ahmad/shutterstock.com

„Seit 1974 hat es nicht mehr so viel geschneit um diese Zeit", berichten die Dorfbewohner. Ein Sprecher der Behörden in der Gemeinde Saint-Colomban-des-Villards sagte, dass 2.000 Schafe schon aus den Bergen geholt werden konnten, 5.000 Tiere stecken noch fest. Laut SWR3 ist am Freitagabend am Alpenpass Col du Glandon östlich der Stadt Grenoble ein unerwarteter Scheesturm ausgebrochen. Dabei ist auf den Bergweiden bis zu einem halben Meter Neuschnee gefallen. Die normalerweise bis Ende Oktober gealpten Schafe finden nun kein Futter mehr und müssten so schnell wie möglich ins Tal gebracht werden, denn es könnte noch mehr Schnee fallen. Damit die Tiere bis zu ihrer Rettung etwas zu fressen haben, sind bereits sechs Tonnen Futter von den Behörden zu den Schafen gebracht worden.