21.07.2019 08:00 Alter: 32 days
Kategorie: Startseite

Buchtipp: Der Wolf im Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz

Experten unterschiedlicher Fachrichtungen beleuchten die Rückkehr des Wolfes nach Mitteleuropa aus den verschiedensten Sichtweisen. Eine vielseitige Darstellung eines komplexen und emotionalen Themas.

Herausgeber Klaus Hackländer hat für dieses Buch Beiträge von Experten der unterschiedlichsten Fachrichtungen zusammengetragen. Von der Biologie des Wolfes und seinen Verhaltensweisen spannt sich der Bogen über die Situation der Raubtiere in Mitteleuropa, ihr mehr oder weniger erfolgreiches Management, bis hin zu Fragen zur praktischen Umsetzung von Herdenschutz. Beleuchtet werden unter anderem auch die Auswirkungen des Wolfes auf Jagd, Tourismus, Tierhaltung und insbesondere die Almwirtschaft. Für praktizierende Viehhalter besonders interessant sind unter anderem auch die angeführten Berechnungen, wie viel Herdenschutzmaßnahmen in alpinen Regionen kosten.

Durch die breite Darstellung der verschiedenen Sichtweisen vom Naturschutz bis zum Tourismus, macht das Buch die Komplexität der Materie Rückkehr des Wolfes greifbar. In einem stark emotional besetzten Themenfeld wie diesem liefern die Beiträge einen breiten Überblick und zahlreiche praxisnahe Informationen und Erfahrungswerte. Der Titel „Der Wolf im Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz“ hält, was er verspricht.

Aus dem Inhalt:

Der Wolf kommt zurück • Die Biologie des Wolfes • Wolfsvorkommen in Österreich/Europa • Weidewirtschaft und Wolf • Auswirkungen auf die Almwirtschaft • Reguliert der Wolf das Schalenwild? • Rückkehr des Wolfs aus Sicht des WWF • Hat der Wolf Auswirkungen auf die Artenvielfalt? • Touristische Bedeutung des Wolfes • Der Wolf – ein Problem für die Jagd? • Herdenschutz – Möglichkeiten und Grenzen • Der Wolf hat zugeschlagen – was tun? • Koordinierungsstelle Braunbär-Luchs-Wolf • Ist die Koexistenz Wolf & Mensch möglich?

Der Autor:

Dr. Klaus Hackländer ist Universitätsprofessor für Wildtierbiologie und Jagdwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien. Der Wolf begleitet seine Forschungs- und Lehrtätigkeit seit 2005. Seine Expertise bringt er in nationalen und internationalen Gremien ein. Dazu gehören die „Koordinierungsstelle für den Braunbären, Luchs und Wolf“ (KOST) in Österreich oder die Plattform „Koexistenz von Mensch und Großraubtieren“ der EU. Momentan arbeitet er als Präsident der Division „Angewandte Wissenschaften“ im Internationalen Rat zu Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) gemeinsam mit dem Sekretariat der Karpatenkonvention an einem karpatenweit einheitlichen Management der großen Beutegreifer.

 

ISBN 978-3-7020-1791-0

Klaus Hackländer (Hg.)

DER WOLF

Im Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz

215 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen und Grafiken, 16,5 x 22 cm, Hardcover

€ 19,90

www.buecherquelle.at