Aktuelles Heft

Aus dem Inhalt

Ausgabe 2/2019

  • Produktion
    Milchkitze aufziehen und mästen

  • Tiergesundheit
    Auffällige Tiere gezielt selbst untersuchen

  • Management
    Kalkulation Lammfleischverkauf

  • Interview
    Volker Krennmair über die Zuchtwertschätzung in der Praxis

Sichern Sie sich jetzt Ihr gratis Probeheft!


15.12.2017

Die wichtigsten Kennzahlen der Wirtschaftlichkeit

Aufzeichnungen sind zeitraubend und für viele eine lästige Angelegenheit. Warum sich der Aufwand trotzdem lohnt und welche Kennzahlen Sie genauer betrachten sollten, erfahren Sie hier.weiterlesen


23.10.2017

Lippengrind bei Schafen und Ziegen

Lippengrind ist eine Virusinfektion, für die Schafe und Ziegen besonders empfänglich sind. Abhilfe schafft nur konsequente Quarantäne, denn die schmerzhaften Pusteln sind hoch ansteckend – auch für den Menschen.weiterlesen


21.10.2017

Vorteile der elektronischen Kennzeichnung

Elektronische Kennzeichen sind die zeitgemäße Weiterentwicklung der herkömmlichen Ohrmarke und können die tägliche Arbeit in vielen Bereichen erheblich erleichtern. Lesen Sie hier, welche konkreten Vorteile elektronische...weiterlesen


19.10.2017

Trächtigkeitsuntersuchung mit Ultraschall

Zu wissen, ob ein Schaf trächtig ist und wie viele Lämmer es werden, kann dabei helfen, das Herdenmanagement zu optimieren. Für die Ultraschalluntersuchung ist vor allem der richtige Untersuchungstermin entscheidend.weiterlesen


06.09.2017

Spurenelemente bei Schaf und Ziege

Die richtige Versorgung mit Spurenelementen für Schafe und Ziegen beginnt nicht erst im Futtertrog, sondern bereits im Boden. Um Mangel oder Überschuss zu vermeiden, sollten Sie einige Grundlagen über diese wichtigen Elemente...weiterlesen


01.09.2017

Harnsteinerkrankung beim Schafbock

Die Harnsteinerkrankung (Urolithiasis) bei Böcken und Widdern ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die kaum zu behandeln ist und meist tödlich endet. Deshalb gilt: VORBEUGEN!weiterlesen


28.08.2017

Wie viel Kraftfutter ist für Lämmer sinnvoll?

Wie viel Kraftfutter in der Lämmermast wirtschaftlich sinnvoll ist, liegt nicht alleine am Preis. Auch die Qualität und die Kosten des Grundfutters und die Milchleistung der Mütter spielen eine wichtige Rolle.weiterlesen


25.08.2017

Das ist neu an der Tierhaltungsverordnung

Die 1. Tierhaltungsverordnung wurde novelliert. Größere Ställe für Ziegen, Schmerzmittel für Lämmer und die Enthornung der Kitze sind die wichtigsten Änderungen.weiterlesen


25.06.2017

Wenn Hitze gefährlich wird

Die Auswirkungen hoher Temperaturen auf Nutztiere werden in unseren Breiten häufig unterschätzt. Schon ab 25 Grad Lufttemperatur können Schafe und Ziegen in Hitzestress geraten und die Leistungen gehen zurück.weiterlesen


24.06.2017

Wie die Fütterung die Milchinhaltsstoffe beeinflusst

Die Milchinhaltsstoffe Fett, Eiweiß und Harnstoff geben Aufschluss darüber, ob Milchschafe und Milchziegen ausreichend versorgt sind. Die richtige Interpretation dieser Werte gehört zum Einmaleins jedes Milcherzeugers.weiterlesen


23.06.2017

Eiweißfutter aus dem Eigenbau

Hohe tierische Leistungen erfordern eine ausreichende Eiweißversorgung. Lesen Sie hier, welche Eiweißpflanzen, die Sie selbst anbauen können, sich für eine optimale Kraftfuttermischung für Schafe und Ziegen eignen.weiterlesen


20.06.2017

Ausbildungswege für Schäfer

Es gibt verschiedene Arten, sein Wissen als Schaf- und Ziegenhalter zu erweitern, von einzelnen Spezialkursen bis hin zur kompletten Berufsausbildung. Österreich, Deutschland und die Schweiz bieten verschiedene Ausbildungswege...weiterlesen


23.04.2017

Britische Schafhalter konsultieren Tierärzte nur selten

Eine Studie hat gezeigt, dass Großbritanniens Schafhalter nur selten den Tierarzt beiziehen und nur dann wenn gravierende Probleme auftauchen. Die Tierärzteschaft will durch gezielte Maßnahmen das Verhältnis zu den Bauern...weiterlesen


22.04.2017

Weidetetanie bei Schafen und Ziegen

Weidefutter enthält oft zu wenig Magnesium – Leistungsrückgang und Muskelkrämpfe bis hin zum Festliegen können die Folge sein. Mit der richtigen Futterergänzung können Sie der Weidetetanie vorbeugen.weiterlesen


21.04.2017

Gute Weide will geplant sein

Die Weide ist die natürlichste Nahrungsquelle für Schafe und Ziegen. Trotzdem ist es zu wenig, die Herde „einfach raus“ zu lassen. Hier erfahren Sie die wichtigsten Fakten zu Weidesystemen und dem richtigen Weidemanagement.weiterlesen


05.03.2017

Künstliche Besamung bei der Ziege

Die künstliche Besamung bringt züchterische Vorteile und ist bei anderen Tierarten weit verbreitet. So funktioniert die Besamung bei Ziegen.weiterlesen


04.03.2017

Erste Zuchtwerte für Schafe und Ziegen in Österreich

Zum ersten Mal wurden geschätzte Zuchtwerte für Schafe und Ziegen in Österreich veröffentlicht. Was Sie über die neuen Werte wissen müssen und wie sie anzuwenden sind, lesen Sie hier.weiterlesen


02.03.2017

Futterkosten in der Kitzaufzucht

Die Kitzaufzucht ist besonders für Milchbetriebe ein Kostenfaktor. Welche Möglichkeiten der Fütterung es gibt und wie sich dabei Kosten einsparen lassen, lesen Sie im folgenden Beitrag.weiterlesen


01.03.2017

Jetzt das Grünland vorbereiten

Nun ist es an der Zeit, zu überprüfen, wie die Wiesen und Weiden über den Winter gekommen sind. Daran entscheidet sich, welche Plegeeingrife notwendig sind, um einen ertragreichen Bestand für das neue Jahr zu sichern.weiterlesen


26.12.2016

Lumpy Skin Disease: Was Sie darüber wissen sollten

Eine neue Viruserkrankung, die Lumpy skin disease (LSD), steht vor den Toren Mitteleuropas. Derzeit sind nur Rinder betroffen, doch das könnte sich ändern. Das sollten Sie über die LSD wissen.weiterlesen


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s